Social Media für Versicherungen – ein paar strategische Überlegungen

Welche Social Media Plattformen sich speziell für Versicherungsunternehmen
eignen, hängt von der jeweiligen Unternehmensstrategie ab und muss individuell
festgelegt werden. Natürlich ist es sinnvoll, die Plattformen hinsichtlich ihrer Reichweite zu bewerten. Es zeigt sich daher, dass ein Engagement auf Plattformen wie Facebook, Twitter, Flickr, Youtube und Blogs tendenziell empfehlenswert sind, da sie über entsprechende Nutzerzahlen verfügen. Hierdurch lassen sich leichter Dialoge mit Nutzern generieren und ein Erfahrungsaustausch kann stattfinden.

Versicherungsunternehmen haben auf diese Weise die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu zeigen und Feedback in Abläufe oder Produktentwicklungen einfließen zu lassen. Google+ ist hinsichtlich SEO eine unverzichtbare Plattform. Aufgrund der immer noch geringen Reichweite ist es aber schwierig hier einen Dialog zu starten. Das es trotzdem möglich ist Aufmerksamkeit zu erlangen, hat die R+V Versicherung mit ihren beiden Kampagnen „Teddybären“ und „Verschenke Zeit“ in den letzten 2 Jahren gezeigt.

Für Versicherungsunternehmen ist es empfehlenswert, sich zunächst mit den
einzelnen Plattformen und deren Nutzungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen.

Eine langfristige Vorbereitung in Form von einem Redaktionsplan, der vorgibt,
auf welchen Plattformen wann welche Aktivitäten stattfinden sollen, ist Voraussetzung,
um einen schlecht vorbereiteten Schnellstart zu vermeiden.

Im Vorfeld gilt es, folgende Fragen zu klären:
• Welche Zielgruppe soll erreicht werden?
• Auf welchen Plattformen bewegt sich die Zielgruppe?
• Welcher Mehrwert kann geboten werden?
• Stehen personelle und finanzielle Ressourcen zur Verfügung?
• Ist ausreichendes Know-How zum Umgang mit den neuen Medien vorhanden?
• Welche rechtlichen Aspekte müssen berücksichtigt werden?

Darüber hinaus muss es klare Zuständigkeiten für die Betreuung der Plattformen
und festgelegte Vorgehensweisen für den Umgang mit kritischen Äußerungen
geben. Ein Engagement in Social Media setzt zudem ein hohes Maß an Sensibilität
voraus. Offensichtliche Werbung ist nicht gern gesehen. Die Nutzer erwarten
Mehrwerte und eine ehrliche, transparente Kommunikation. Auch die Übertragung
der klassischen Pressemitteilungen in Social Media ist fehl am Platz. Nutzer
erwarten interessante Mitteilungen. Das darf auch mal eine Meldung zu einem neuen Produkt sein aber eine Versicherung sollte mehr zu sagen haben 😉

Die folgende Abbildung soll einen Überblick über Social Media-Einsatzmöglichkeiten für Versicherungen geben.

Einsatzfelder von Social Media für Versicherungen / Sandra Maurer

 

Schafft es ein Versicherungsunternehmen, diesen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen, so wird es von den Nutzern als innovativ und vertrauenswürdig wahrgenommen.

Die eigene Marke wird gestärkt, und Vertriebspotenziale werden eröffnet.
Die Kenntnis über die Potenziale von Social Media sowie die Wirkungsweise dieser
neuen Kommunikationsform ist in den Leitungsebenen der Versicherungsunternehmen
gegenwärtig noch wenig bis gar nicht bekannt. Die Chancen sind
vielfältig, Risiken ergeben sich in erster Linie durch ein falsches Kommunikationsverhalten
oder einen schlechten und nicht regelmäßigen Unternehmensauftritt.
Die Verantwortung für Social Media innerhalb von Unternehmen gehört daher
in die Hand erfahrener Mitarbeiter, die mit den neuen Medien vertraut sind.

Das Engagement auf den verschiedenen Plattformen muss regelmäßig aufs neue überprüft und angepasst werden. Gibt es ggf. neue Plattformen, die hinsichtlich Reichweite oder Einsatzmöglichkeiten interessanter für das eigene Unternehmen sind?

Fazit: Die geänderte Kommunikation über soziale Netzwerke wird nicht mehr wegzudenken sein. Die Plattformen verändern sich. Ob es in Zukunft noch Facebook als „DAS“ soziale Netzwerk sein wird, kann keiner wissen. Es geht aber in erster Linie um die Kommunkation und diese läst sich auch auf andere Plattformen übertragen.

Posted in social media and tagged .

One Comment

  1. Pingback: Social-Media Tipps für Versicherungsvermittler und Makler | Social Media und Versicherungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.